brandvorwerk-prbrandvorwerk-pr
Artikel abonnieren
brandvorwerk-pr | Netzwerk für Kommunikation |

Archiv für die 'Projekte' Kategorie

Die Leipziger Buchmesse gehört für Kinder und Mitarbeiter*innen des Buchkinder Leipzig e.V. in jedem Fall zu den jährlichen Höhepunkten. Sie ist künstlerisch und emotional ein Fixpunkt für die Kinder, zugleich aber auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Ort für wichtige Kontakte zu politischen und kulturellen Entscheidungsträgern. Leider findet die Leipziger Buchmesse auch in diesem Jahr erneut nicht in gewohnter Form statt. Deshalb laden die Buchkinder alle Interessierten ein, diesen Jahres-Höhepunkt auf der BuchKinderMesse 2022 gemeinsam zu zelebrieren. Dafür wurde ein buntes Programm zusammengestellt.

„Machen Sie alle diesen schrecklichen Angriff auf die Ukraine, den Frieden und die Freiheit zum Thema, solidarisieren Sie sich öffentlich mit der Ukraine und fordern Sie ein Ende des Krieges!“

Peter Kraus vom Cleff, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels

(Leipzig, 10. März 2022) Russlands Aggressionskrieg gegen die Ukraine hinterlässt Entsetzen und zahlreichen Protest. Wie aber kann die deutsche und europäische Kulturszene reagieren? Reichen Solidarität und Empathie? Inwieweit ist es Künstlern möglich, wirksam Stellung zu nehmen? Kann ein Boykott von Kultur sinnvoll sein, oder muss die Kunst frei von politischem Druck ausübbar sein?

Nur eine Woche nach seiner Ankündigung kann das Leipziger Lesefest „weiter:lesen 2022“ eine überwältigende Resonanz melden. Die Literaturinitiative hatte sich nach der Absage der Leipziger Buchmesse und von “Leipzig liest” gegründet. „Uns erreicht eine Flut von Anfragen aus Deutschland und dem Ausland“, sagt Autor Ulf Torreck, einer der Köpfe hinter der Literatur-Initiative. „Wir haben mit unserem Angebot offene Türen eingerannt“. Aus dem ursprünglichen Lesefest entwickele sich nach und nach ein echtes Kreativ-Festival. Zu den voraussichtlich rund 40 Lesungen sollen nun noch diverse Music-Acts, eine Autoren- und Leserparty sowie Ausstellungsmöglichkeiten für Verlage und Vereine dazukommen. 20 Verlage hätten bereits Interesse an Ständen bekundet. Der Buchkinder Leipzig e.V. wird ein umfangreiches Kinderprogramm ausrichten.

Absagen können auch Kreativität freisetzen. Die verschobene Buchmesse hat vier Literaturfans aus Leipzig animiert, ein eigenes Lesefestival auf die Beine zu stellen. Unter dem Titel „weiter:lesen“ sollen am 19. und 20. März 2022 mindestens 40 Lesungen Autoren, Bücherfreunde und Verlage zusammenbringen. Als Veranstaltungsorte konnten bereits so beliebte Leipziger Kultur-Standorte wie die Moritzbastei und der Felsenkeller gewonnen werden.

Schon der Eröffnungsfilm „Queen of Glory“ (USA 2021) trifft in besonderer Weise den B3 Fokus Identität. Der Clash of Cultures, das Leben in oder zwischen verschiedenen Kulturen, Kampf um Diversität oder Selbstvergewisserung in konfusen Zeiten – das alles spiegelt sich in den rund 35 Kurz- und Langfilmen aus 20 Ländern wider. Dabei können sich Filmfreund_innen auf 32 internationale Premieren und deutsche Erstaufführungen freuen. Zu den Highlights der diesjährigen B3 gehört mit Sicherheit der fireside chat (18. Oktober) mit Oliver Stone, Oscargewinner und Gewinner des diesjährigen BEN Awards.

Seit der Premiere 2013 sind Games als Innovationsmotor, Wirtschaftsfaktor und Kulturgut zentraler Bestandteil der B3 Biennale des bewegten Bildes. Die Games-Branche gilt als einer der innovativsten Teile der Kultur- und Kreativwirtschaft. Computerspiele und Entwicklungen wie Virtual- und Augmented Reality bestimmten die Zukunft des bewegten Bildes maßgeblich mit. Das Programm wird erneut von dem Gamesexperten René Meyer (Haus der Computerspiele) kuratiert.

Mit ihrem umfangreichen und vielfältigen Fachprogramm bestimmt die B3 Biennale vom 15. bis 24. Oktober den genre- und länderübergreifenden Diskurs über Trends und Entwicklungen des bewegten Bildes in den Themenfeldern Film, Kunst, Games, KI und XR. Das Gesprächsbedarf besteht, beweisen die rund 50 Sprecher_innen aus zehn Ländern, die sich für das Online-Konferenzprogramm angemeldet haben.

Die B3 Biennale des bewegten Bildes und die HessenFilm und Medien GmbH starten mit der gemeinsamen Initiative HessenLab am 1. Juni die weltweite Ausschreibung für ein internationales Trainings- und Mentoring-Programm für Young Professionals. Gesucht werden herausragende Projekte und Ideen in den Bereichen Film, Kunst, VR/XR und Games.

Gute Nachrichten pünktlich zum Start der BuchKinderMesse online – BuchKinderMesse – Buchkinder Leipzig e.V. (27. bis 30. Mai): Der dem Verein angegliederte BuchkinderVerlag erhält zum zweiten Mal nach 2019 den Deutschen Verlagspreis. Damit gehört er zu den 66 kleinen und unabhängigen Verlagen in Deutschland, die die Jury ausgewählt hat.

Welcher Verlag sich zusätzlich nun über einen der drei Hauptpreise freuen kann, wird am 1. Juli in den Münchner Kammerspielen bekannt gegeben. Die drei „besten“ Verlage erhalten Gütesiegel und Prämien in Höhe von jeweils 60.000 Euro.

Nicht erst seit Corona muss auch die Museumswelt die digitale Transformation meistern. Die Digitalisierung von Beständen steht dabei ebenso auf der Agenda wie die Entwicklung neuer, oft game-basierter Ausstellungskonzepte und interaktiver Lösungen für die Besucheransprache.

Rund 1,2 Mio. Menschen in Deutschland sind blind oder sehbehindert. Das Neanderthal Museum in Mettmann hat unter Federführung des Blinden- und Sehbehindertenverbands Nordrhein e.V. (BSVN) und mit weiteren Kooperationspartnern 2019 das Forschungsprojekt „NMsee“ initiiert, welches einen neuartigen und inklusiven Museums-Rundgang für blinde und sehbehinderte Besucher*innen entwickelt. Dabei werden ein Bodenleitsystem, taktile Exponate und Schilder mit einer zusätzlichen medialen Ebene in Form eines App Games kombiniert.